Das "goldene Wunder" in der Dortmunder Petrikirche